Wildschwein

WildbrĂŒcke zeigt Wildschweine, ein Wildtier das in Deutschland lebt

Bild von Michal Renčo / Pixabay

NAME: Wildschwein

WISSENSCHAFTLICHER NAME: Sus scrofa

KLASSE: SĂ€ugetiere

ORDNUNG: Paarhufer

FAMILIE: Echte Schweine

GRÖßE: 130 – 180cm

GEWICHT: bis zu 200kg

ALTER: 8-12 Jahre

NAHRUNG: Allesfresser; Wurzeln, KĂ€fer, Engerlinge, MĂ€use, Schnecken, Pilze, Triebe und FrĂŒchte zahlreicher HolzgewĂ€chse, KrĂ€uter, GrĂ€ser, Aas, AbfĂ€lle

VERBREITUNG: ursprĂŒnglich Westeuropa bis SĂŒdostasien, mittlerweile fast weltweit (Ausnahme der Antarktis)

HEIMISCH: Ja

LEBENSWEISE: dÀmmerungs- und nachtaktiv

LEBENSRAUM: Schilfbewachsene SĂŒmpfe, WĂ€lder, sogar tropische KĂŒsten und Gebiete im Hochgebirge

PAARUNGSZEIT: Eigentlich November – Januar, Durch die milden Winter und das Nahrungsangebot paaren sich Wildschweine mittlerweile fast ganzjĂ€hrig

SOZIALVERHALTEN: Familienverband Rotte (Weibchen); EinzelgÀnger (MÀnnchen)

GEFÄHRDET: nein

FEINDE:Mensch, Wolf, BraunbÀr, Fuchs

 

FACTS:

  • Wildschweine können kilometerweit schwimmen und legen auf ihren StreifzĂŒgen bis zu 20km zurĂŒck
  • Das Wildschwein ist die Urform unserer Hausschweine
  • Wildschweine haben ein besonders gutes Riechvermögen
  • Die EckzĂ€hne des Unterkiefers können ĂŒber 20 cm lang werden, nur ungefĂ€hr ein Drittel davon ragt aus dem Kiefer heraus
  • Neugeborene Frischlinge haben ein hellbraunes Fell mit gelblichen LĂ€ngsstreifen. Nach drei bis vier Monaten verlieren sie ihre Streifen und bekommen ein brĂ€unliches Fell.

Das Wildschwein

Das Wildschwein, auch Sus scrofa genannt, gehört zur Klasse der SÀugetiere, zur Ordnung der Paarhufer und zur Familie der Suidae.

GrĂ¶ĂŸe

Das Wildschwein kann eine GrĂ¶ĂŸe von bis zu 1,5 Metern erreichen. Gewicht: Das Gewicht eines Wildschweins variiert je nach GrĂ¶ĂŸe und Alter, kann aber bis zu 150 Kilogramm betragen. Die MĂ€nnchen, die Keiler, sind im Durchschnitt grĂ¶ĂŸer als die Weibchen und haben lĂ€ngere Hauer.

Alter

Wildschweine können bis zu 15 Jahre alt werden.

Nahrung

Das Wildschwein ist omnivor und ernĂ€hrt sich von FrĂŒchten, Wurzeln, Insekten, aber auch kleineren Tieren. Verbreitung: Das Wildschwein ist in ganz Europa heimisch und kommt auch in Deutschland vor. Heimisch: Das Wildschwein ist in Deutschland heimisch und gehört zu den hĂ€ufigsten SĂ€ugetieren im Land.

Lebensweise vom Wildschwein

Wildschweine sind Einzeltiere, die jedoch in FamilienverbÀnden zusammenleben. Sie sind nachtaktiv und verbringen den Tag meist schlafend im Unterholz.

Lebensraum

Wildschweine bevorzugen Waldgebiete, können sich aber auch an andere LebensrÀume anpassen.

Paarungszeit

In der Paarungszeit, die im Herbst stattfindet, werden die Keiler sehr territorial und können aggressiv werden. Nach der Geburt, im FrĂŒhling, bringen die Weibchen meist eine große Anzahl an Frischlingen zur Welt. Die Frischlinge bleiben in der Regel ein Jahr bei der Mutter, bevor sie das Schwarm verlassen und einen eigene Rotte grĂŒnden.

Sozialverhalten

Wildschweine sind soziale Tiere und leben in FamilienverbÀnden mit einem dominanten MÀnnchen, dem sogenannten Keiler. Sie kommunizieren mithilfe von Grunzen und Schreien.

GefÀhrdet

Das Wildschwein ist in Deutschland nicht gefĂ€hrdet. Feinde: Wildschweine haben vor allem in der freien Natur keine natĂŒrlichen Feinde, können aber durch Menschen gejagt werden.

Das Wildschwein – ein Fazit

Das Wildschwein ist ein hĂ€ufiges SĂ€ugetier in Deutschland, das sich von FrĂŒchten und Wurzeln, aber auch von kleineren Tieren ernĂ€hrt. Es ist in FamilienverbĂ€nden organisiert und lebt hauptsĂ€chlich in Waldgebieten. Obwohl es in Deutschland nicht gefĂ€hrdet ist, kann es durch Menschen gejagt werden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner