Wolf

WildbrĂŒcke zeigt das Wildtier Wolf

Inhalt:

Namen

Aussehen

Was frisst der Wolf?
Wie viele Wölfe leben in Deutschland?

Wo leben Wölfe in Deutschland?

Wie sehen Wolfsspuren aus?

Herdenschutz

Interessante Fakten

Weitere BeitrÀge

HĂ€ufig gestellte Fragen

Download-Bereich

Name:

EuropÀischer Grauwolf (Wolf)

Wissenschaftlicher Name:

Canis lupus lupus

Klasse:

SĂ€ugetiere

Ordnung:

Raubtiere

Familie:

Canidae (Hundeartige)

Wie sieht ein Wolf aus?

WildbrĂŒcke zeigt ein Maßband als Symbol fĂŒr die GrĂ¶ĂŸe

GrĂ¶ĂŸe:

bis ca. 95 cm Schulterhöhe

WildbrĂŒcke zeigt ein Symbol fĂŒr das Gewicht

Gewicht:

bis 50 kg

WildbrĂŒcke zeigt eine Uhr als Symbol fĂŒr das Alter

Alter:

8 – 16 Jahre

Beine:

Der Wolf ist grundsÀtzlich hochbeiniger als der Haushund.

Fell:

Er hat einen hellen Fleck an der Kehle und seine Fellfarbe ist ĂŒberwiegend dunkelgrau bis -braun.

Schnauze und Ohren:

Seine Schnauze ist kĂŒrzer, seine Ohren sind immer aufrecht und kleiner als die eines Haushundes.

Augen:

Die Augen eines Wolfes sind hellbraun bis gelb und stehen schrÀger als die des Haushundes.

Download Steckbrief:

Den Steckbrief Wolf kannst du dir kostenlos herunterladen. Den Link dazu findest du unten.

WildbrĂŒcke zeigt den Steckbrief Wolf

Den Steckbrief Wolf kannst du dir unten kostenlos herunterladen. 

Was frisst ein Wolf?

WildbrĂŒcke zeigt die Nahrung des Wolfes, das Reh
WildbrĂŒcke zeigt die Nahrung des Wolfes, das Wildschwein
WildbrĂŒcke zeigt die Nahrung des Wolfes, das Hirsch
WildbrĂŒcke zeigt die Nahrung des Wolfes, KleinsĂ€uger
WildbrĂŒcke zeigt die Nahrung des Wolfes, das Dammwild
WildbrĂŒcke zeigt die Nahrung des Wolfes, Hasenartige
WildbrĂŒcke zeigt die Nahrung des Wolfes, das Nutztiere

Wie viele Wölfe leben in Deutschland?

Mecklenburg-Vorpommern

15 Rudel, 6 Paare, 3 Einzeltiere

Niedersachsen

35 Rudel, 5 Paare, 3 Einzeltiere

Brandenburg

49 Rudel, 8 Paare

Sachsen-Anhalt

22 Rudel, 3 Paare

Sachsen

29 Rudel, 3 Paare, 2 Einzeltiere

ThĂŒringen

1 Paare, 2 Einzeltiere

Nordrhein-Westfalen

2 Rudel

Hessen

1 Paare, 2 Einzeltiere

Baden-WĂŒrttemberg

3 Einzeltiere

Bayern

4 Rudel, 1 Paare, 3 Einzeltiere

Quelle: WWF Deutschland Stand: 2020/21

Die Verbreitung des Wolfes als Karte kannst du dir kostenlos herunterladen. Den Link dazu findest du unten.

Mecklenburg-Vorpommern

15 Rudel, 6 Paare, 3 Einzeltiere

Niedersachsen

35 Rudel, 5 Paare, 3 Einzeltiere

Brandenburg

49 Rudel, 8 Paare

Sachsen-Anhalt

22 Rudel, 3 Paare

Sachsen

29 Rudel, 3 Paare, 2 Einzeltiere

ThĂŒringen

1 Paare, 2 Einzeltiere

Nordrhein-Westfalen

2 Rudel

Hessen

1 Paare, 2 Einzeltiere

Baden-WĂŒrttemberg

3 Einzeltiere

Bayern

4 Rudel, 1 Paare, 3 Einzeltiere

Quelle: WWF Deutschland Stand: 2020/21

WildbrĂŒcke zeigt die Verbreitung des Wolfes auf einer Karte

Die Verbreitung des Wolfes als Karte steht dir unten zum Download bereit.

Wie sehen die Spuren vom Wolf aus?

Wolfspuren unterscheiden sich von denen eines Haushundes durch die Stellung der vorderen Zehen. Diese liegen deutlich vor einer gedachten Linie von den hinteren Zehen. Im Gegensatz zur Fuchsspur ist die des Wolfes deutlich grĂ¶ĂŸer.

WildbrĂŒcke zeigt die Spuren des Wildtier Wolf

Wolfspuren unterscheiden sich von Hundespuren durch die Stellung der vorderen Zehen. Sie ist auch im Gegensatz zur Fuchsspur deutlich grĂ¶ĂŸer.

WildbrĂŒcke zeigt die Spuren von Wolf, Fuchs und Haushund

Herdenschutzzaun

WildbrĂŒcke zeigt Herdenschutz mit Herdenschutzzaun

Aus langjĂ€hrigen Erfahrungen aus Skandinavien empfiehlt das Bundesamt fĂŒr Naturschutz ElektrozĂ€une (LitzenzĂ€une) fĂŒr den Schutz von Schafen und Ziegen.
In der richtigen AusfĂŒhrung stellen diese ZĂ€une einen effektiven Schutz dar.

Quelle:  Herdenschutz – DBBW (dbb-wolf.de)

Herdenschutz mit Hunden

Die Renaissance der HĂŒtehunde

Herdenschutzhunde hatten in Deutschland eine Tradition.
Der Deutsche SchĂ€ferhund hat mit dem Verschwinden der großen  Beutegreifer (Wolf, BĂ€r und Luchs) sein Hauptaufgabengebiet bei der Polizei und bei dem MilitĂ€r gefunden. 
In anderen Teilen Europas haben Rassen der Herdenschutzhunde ihre Funktion nie ganz verloren.
Rassen wie der PyrenĂ€enberghund beschĂŒtzen heute noch effektiv Schafherden vor Übergriffen von großen Beutegreifern.

WildbrĂŒcke zeigt Herdenschutz mit einem PyrenĂ€enberghund

Herdenschutz mit Lamas und Alpakas

Die moderne ErgÀnzung

WildbrĂŒcke zeigt Herdenschutz mit Lama und Alpaka

Lamas und Alpakas können den Herdenschutz ideal ergÀnzen.
Die Lamas und Alpakas sind keine Fluchttiere und schĂŒtzen ihre Herde mit Bissen, Stampfen und LautĂ€ußerungen.
Die aufmerksamen Tiere patrouillieren, sind pflegeleicht und fressen das gleiche Futter wie die Herde. 
Besonders in kleinen homogenen Herden können sie ihre Wirkung gegenĂŒber Beutegreifern zeigen.

Alarmruf Alpaka

von Alpaca Sound by https://quicksounds.com

Interessante Fakten zum Wolf

  • Der Wolf kann 100x besser riechen als der Mensch und das bis zu 2,5 km weit.
  • Der Wolf ist ein Rudeltier. Ein Rudel besteht meistens aus den Eltern, den Welpen und Jungtieren.
  • Er kann bis auf 9 km andere Wölfe hören.
  • Der Wolf hat einen Blickwinkel von 250° (Mensch 180°).
  • Er kann bis zu 50 km/h schnell werden und 45 km pro Tag zurĂŒcklegen.

BeitrĂ€ge ĂŒber den Wolf

Wolf Abschuss angeleyert – von der Leyen gegen den Wolf

Im September 2022 riss ein Wolf das Pony von der PrĂ€sidentin der EuropĂ€ischen Kommission, Ursula von der Leyen. Nun wird der Schutzstatus des Wolfes in der EU geprĂŒft. Dabei hĂ€tte der Tod des Ponys verhindert werden können.

Der Wolf ist zurĂŒck in Hessen

Der Wolf ist zurĂŒck in Hessen, aber die Anzahl der gerissenen Nutztiere ist gesunken.

Wolf – HĂ€ufig gestellte Fragen

Wann war der wolf in Deutschland ausgerottet?

Der Wolf war in Deutschland frĂŒher weit verbreitet und kam in den meisten Teilen des Landes vor. Allerdings wurde er im Laufe der Geschichte oft als Bedrohung angesehen und daher von den Menschen gejagt. Im 19. Jahrhundert wurde der Wolf in Deutschland fast vollstĂ€ndig ausgerottet. Es gab nur noch wenige Wölfe in abgelegenen Gebieten im SĂŒden und Osten des Landes.

Warum wurde der Wolf in Deutschland ausgerottet?

Der Wolf wurde in Deutschland ausgerottet, weil er lange Zeit als Bedrohung angesehen wurde. FrĂŒher gab es in Deutschland viele WĂ€lder und viele Menschen lebten von der Landwirtschaft. Der Wolf wurde oft als Gefahr fĂŒr die Nutztiere der Menschen betrachtet und daher gejagt. Auch die Angst vor dem Wolf spielte eine Rolle bei der Entscheidung, ihn auszurotten. Es wurde oft behauptet, dass der Wolf Menschen angreifen wĂŒrde, obwohl es kaum Belege dafĂŒr gibt.

In der Vergangenheit gab es auch Anreize fĂŒr die Jagd auf den Wolf. In manchen Gebieten wurde eine Belohnung fĂŒr jeden erlegten Wolf ausgezahlt.

Welche Wolfsart lebt in Deutschland?

In Deutschland lebt hauptsĂ€chlich die Art Canis lupus, auch bekannt als der gemeine Wolf. Diese Art ist in vielen Teilen der Welt heimisch, einschließlich Europa, Nordamerika und Asien. Der gemeine Wolf ist die grĂ¶ĂŸte Raubtierart in Deutschland und kann eine Schulterhöhe von bis zu 90 cm und eine LĂ€nge von bis zu 2 m erreichen. Er ist in der Regel grau gefĂ€rbt, aber es gibt auch schwarze und braune Wölfe.

Wie kam der Wolf wieder nach Deutschland?

In den 1960er Jahren begann man, sich in Deutschland fĂŒr den Schutz von Tieren und deren LebensrĂ€umen zu engagieren. Die Ausrottung des Wolfes wurde als unethisch betrachtet und es wurde ein Schutzstatus fĂŒr den Wolf eingefĂŒhrt. In den 1990er Jahren wurde der Wolf als geschĂŒtzte Art in Deutschland anerkannt und es wurden Maßnahmen ergriffen, um sein Überleben zu sichern.

Wie ist die Verbreitung vom Wolf in Deutschland?

In den letzten Jahrzehnten ist der Wolf in Deutschland wieder heimisch geworden und es gibt SchÀtzungen, die besagen, dass es in Deutschland etwa 1000 Wölfe gibt. Der Wolf ist wieder in vielen Teilen Deutschlands anzutreffen, insbesondere in lÀndlichen Gebieten im Osten und Norden des Landes. Allerdings gibt es immer noch Gebiete in Deutschland, in denen der Wolf nicht heimisch ist, insbesondere in den stÀdtischen Gebieten im Westen des Landes.

Karte der Wölfe in Deutschland 

Wie sieht der Wolf in Deutschland aus?

Der Wolf in Deutschland sieht Ă€hnlich aus wie der Wolf in anderen Teilen der Welt. Der gemeine Wolf (Canis lupus), der in Deutschland heimisch ist, ist in der Regel grau gefĂ€rbt, aber es gibt auch schwarze und braune Wölfe. Der Wolf hat eine lange, buschige Schwanzspitze und seine Ohren sind lang und spitz. Er hat auch lange, krĂ€ftige Beine und große, krĂ€ftige Kiefer.

Der Wolf kann eine Schulterhöhe von bis zu 90 cm und eine LĂ€nge von bis zu 2 m erreichen. Er ist der grĂ¶ĂŸte Raubtier in Deutschland und wiegt in der Regel zwischen 25 und 40 kg. Die GrĂ¶ĂŸe und das Gewicht des Wolfes können jedoch je nach Region und Lebensraum variieren. Der Wolf hat auch ein dichtes Fell, das ihm hilft, sich an die kalten Temperaturen in seinem Verbreitungsgebiet anzupassen.

Mehr zum Aussehen vom Wolf

Ist der Wolf in Deutschland gefÀhrlich?

Der Wolf in Deutschland ist in der Regel nicht gefĂ€hrlich fĂŒr Menschen. Wölfe haben in der Regel Angst vor Menschen und meiden sie, wenn möglich. Es gibt kaum Berichte ĂŒber Angriffe von Wölfen auf Menschen in Deutschland. Allerdings kann der Wolf Nutztiere wie Schafe angreifen, insbesondere wenn er keine andere Nahrungsquelle hat. In solchen FĂ€llen können Maßnahmen ergriffen werden, um den Wolf von Nutztieren fernzuhalten, zum Beispiel durch das Einsetzen von ZĂ€unen oder das Anbringen von Schockern an den HalsbĂ€ndern der Tiere.

Insgesamt ist es wichtig, den Wolf als wildes Tier zu respektieren und sich nicht zu nah an ihn heranzubegeben. Wenn du in einem Gebiet unterwegs bist, in dem Wölfe heimisch sind, solltest du Vorsichtsmaßnahmen treffen, um dich zu schĂŒtzen. Dazu gehört zum Beispiel, dass du laut redest oder musstizierst, damit der Wolf dich frĂŒhzeitig wahrnimmt und die Flucht ergreifen kann. Wenn du dich an diese Regeln hĂ€ltst, sollte der Wolf keine Gefahr fĂŒr dich darstellen.

Wie ist die Anzahl vom Wolf in Deutschland?

Im Wolf Monitoringjahr 2020/21 wurden 156 Rudel, 28 Paare und 18 Einzeltiere in Deutschland nachgewiesen. Es gibt SchÀtzungen, die besagen, dass es in Deutschland etwa 1000 Wölfe gibt. Allerdings gibt es keine genauen Zahlen, da der Wolf schwer zu zÀhlen ist und sich sein Verbreitungsgebiet stÀndig verÀndert. Die Anzahl der Wölfe in Deutschland ist in den letzten Jahrzehnten gestiegen, nachdem der Wolf fast vollstÀndig ausgerottet wurde. Der Wolf ist in vielen Teilen Deutschlands wieder heimisch geworden, insbesondere in lÀndlichen Gebieten im Osten und Norden des Landes.

Karte der Wölfe in Deutschland 

Wie ist die GrĂ¶ĂŸe vom Wolf in Deutschland?

Der Wolf in Deutschland kann eine Schulterhöhe von bis zu 90 cm und eine LĂ€nge von bis zu 2 m erreichen. Diese GrĂ¶ĂŸe kann jedoch je nach Region und Lebensraum variieren. Der Wolf ist der grĂ¶ĂŸte Raubtier in Deutschland und wiegt in der Regel zwischen 25 und 40 kg. Die GrĂ¶ĂŸe und das Gewicht des Wolfes hĂ€ngen von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Geschlecht, dem Alter und dem Lebensraum. MĂ€nnliche Wölfe sind in der Regel grĂ¶ĂŸer und schwerer als weibliche Wölfe. Auch die ErnĂ€hrung spielt eine Rolle bei der GrĂ¶ĂŸe und dem Gewicht des Wolfes. Wölfe, die in Gebieten mit reichlich Nahrung leben, sind in der Regel grĂ¶ĂŸer und schwerer als Wölfe, die in Nahrungsmangelgebieten leben.

Mehr zum Aussehen vom Wolf

Gibt es einen Steckbrief vom Wolf in Deutschland?

WildbrĂŒcke hat dir alle wichtigen Fakten rund um den Wolf zusammengestellt und stellt sie dir zum Download in dem Downloadbereich zur VerfĂŒgung.

Downloadbereich

In unserer Wildtierschule findest du alle Matrialien zum Wolf als kostenloser Download.

WildbrĂŒcke zeigt den Steckbrief Wolf
WildbrĂŒcke zeigt die Spuren von Wolf, Fuchs und Haushund
WildbrĂŒcke zeigt die Verbreitung des Wolfes auf einer Karte

Wild Boar ©[@x-style-studio] via Canva.com, Deer ©[@photostocker2012] via Canva.com, Hare ©[@brand387913124] via Canva.com, Rabbit Flat Icon ©[@pixabay] via Canva.com, Woodchuck Icon ©[@thanhloc123] via Canva.com, Fox Silhouette Illustration©[@janeswitzer] via Canva.com, Bird Silhouette ©[@pixabay] via Canva.com, Rat Silhouette Illustration ©[@umarhayat00421s-images] via Canva.com, Fallow deer ©[@vectorsmarket] via Canva.com, Sheep ©[@x-style-studio] via Canva.com, Political Map ©[@new-vectors] via Canva.com, Europe Map ©[@pixabay] via Canva.com, Wolf ©[@superuser1945s-images] via Canva.com, Wolf ©[@pixabay] via Canva.com, Wolf sitting ©[@cundra703s-images] via Canva.com, Wolf ©[@jemastock] via Canva.com, Karte dikobraziy / iStock, Golden retriever ©[@wiryanis-images] via Canva.com, Fox ©[@janeswitzer] via Canva.com, Timer ©[@fhilham] via Canva.com, Weight ©[@pfdesignbeyond] via Canva.com, ©[] via Canva.com, Ruler ©[@pixabay] via Canva.com

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner